Technik-Workshop „Colorieren“ oder auch Beglimmerungs-Workshop! :)

Eine liebe Kundin hat sich einen Technik-Workshop zum Thema „Colorieren“ gewünscht.
Gesagt, getan! Am Freitag hat sie all ihre Mädels in’s Auto gepackt
und sind zu mir in meinen Bastelkeller zum Workshop gefahren. 🙂

Nach kleiner Kennenlern-Runde und bestaunen meines Bastelkellers
habe ich den Mädels die 5 Projekte gezeigt, die wir gemeinsam gebastelt haben.
Wir haben zusammen eine Kartenbox mit 4 schönen Karten gebastelt.

Angefangen haben wir mit dieser schönen Geburtstagskarte,
die wir mit dem Stempelset „Geburtstagsblumen“ bestempelt
und mit Hilfe von den Aquarellstiften und einem Mischstift coloriert haben:

Bei der nächsten Karte haben wir um unser bestempeltes, ausgestanztes
und aufgeklebtes Motiv einen leichten Farbschatten mit Hilfe eines Schwämmchens gezaubert
: (Ich finde das Stempel-und Framelits-Set mit dem Cupcake so genial!) 

Bei Karte Nummero 3 haben wir uns unseren Hintergrund
-einen Wolkenhimmel- für die schönen Heißluftballons gewischt.
Als Schablone haben wir uns einen Papierstreifen gerissen
und haben dann mit einem Schwämmchen über die gerissene Kante
auf unser Papier die Silhouetten gewischt, um den Wolkenhimmel zu bekommen:

Als nächstes haben wir die „Bokeh“-Technik angewendet,
die ich euch am Samstag mit einer Schritt für Schritt Anleitung gepostet habe.
(Ihr findet diese und weitere unter dem Punkt „Anleitungen“ oben in der Menüleiste.)

Damit die Karten gut aufgehoben sind, haben wir diese schöne Kartenbox gebastelt.
(Diese kann natürlich immer wieder aufgefüllt werden,
so hat man immer eine schöne und selbst gebastelte Karte zum Verschenken griffbereit.)

Die Mädels waren alle so sehr von der Farbkombination begeistert, ich mag sie auch sehr!
Besonders mit dem feinen Hauch vom Glimmer-Stift „Wink of Stella“,
unserem Highlight an dem Abend!
(Jede der Mädels liebt diesen Stift) 🙂
(Ich glaube ich muss welche nachbestellen, denn sie hätten am liebsten alles beglimmert!) 😉

Wie gefallen euch die Projekte?
Wenn du Interesse an einer Bastelpackung des kompletten Sets hast,
dann schicke mir gerne eine E-Mail: katrinsbastelwelt@gmx.de

Viele Grüße

Bokeh-Technik

Bitte was…?

Bokeh stammt aus dem japanischen und heißt übersetzt
„verschwommen“ oder „unscharf“.
Der Begriff wird in der Fotografie verwendet,
bei dem bestimmte Motive bewusst unscharf gehalten werden,
um die Ablenkung vom Hauptmotiv zu mindern.
Die Bereiche der Unschärfe sehen meist aus wie Kreise oder auch Ringe.

Und was hat das ganze jetzt mit Basteln zu tun? Ganz einfach:
Mit der Bokeh-Technik könnt ihr euch schnell
und einfach euer eigenes Designpapier herstellen.

Dazu benötigt ihr verschiedene Stempelkissen eurer Wahl, Schwämmchen,
weiße Stempelfarbe und Fingerschwämmchen, eine Schablone mit ausgestanzten Kreisen (könnt ihr euch ganz einfach schnell selber herstellen)
Farbkarton und wenn vorhanden einen Heißluftfön.

Ihr nehmt mit dem Schwämmchen etwas von eurer ausgewählten Stempelfarbe auf
und wischt damit über euer Papier, ich habe ein Stück Flüsterweiß genommen.
Wiederholt diesen Vorgang mit den unterschiedlichen Farbtönen so lange,
bis euch der Hintergrund gefällt.

Nun nehmt ihr etwas festere Folie
und stanzt euch mit verschiedengroßen Kreisstanzern eine Schablone.


Jetzt nehmt ihr euch das weiße Stempelkissen und ein Fingerschwämmchen
und tupft die weiße Farbe über eure Schablone auf den Hintergrund.
Bitte gut trocknen lassen und oder mit einem Heißluftfön
darüber gehen, denn die weiße Farbe braucht länger zum trocknen!

Nun könnt ihr eure Karte damit verzieren
oder bastelt damit eine schöne Verpackung.

Probiert es selbst mal aus, ist wirklich ganz einfach!
Ich wünsche euch viel Spaß dabei! 🙂
Viele Grüße

Logo Katrin

Anleitung für eine kleine Verpackung

Heute bekommt ihr von mir eine Anleitung für eine kleine Verpackung.
Ich habe sie aus dem neuen Designpapier „Jede Menge Liebe“
aus dem neuen Frühjahr-Sommer Katalog von Stampin‘ Up!
und der Stanze gewellter Anhänger gebastelt.

Lindor-Verpackung

 Ihr nehmt ein Stück Designpapier der Größe 11x16cm
und legt dieses mit der langen Seite in das Schneide-und Falzbrett
falzt dieses bei 3 und 8cm, dreht dieses um 90° um
und falzt die kurze Seite bei 6,5 und 9,5cm.

Step 1

Alle Falzlinien falzt ihr nun nach.
Das geht am besten mit einem Falzbein!

Step 2

Als nächstes legt ihr den gefalzten Papierstreifen in die Anhängerstanze.
Dreht diese um und wiederholt den Vorgang auf der anderen Seite:

Step 3Step 4

Nun faltet ihr das Papier wieder auseinander
und schneidet es wie folgt ein und die Überstände ab:

Step 5Step 6

Jetzt werden die Seitenteile zusammengeklebt und das Grundgerüst wäre fertig!

Step 7Step 8Step 10

Bevor ihr das Schleifenband durchzieht, solltet ihr die kleine Verpackung füllen.
Ich habe eine Lindor-Kugelgenommen.
Ihr könnt die Verpackung nun nach Belieben verzieren.
Verwendet habe ich das neue Tafel-Papier
und das neue Kreidetinte-Stempelkissen in korallenrosa.

Step 11Step 12Step 13

Meine fertige Lindor-Verpackung sieht so aus:

Fertoge Lindor-Verpackung

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln! 🙂
Viele Grüße
Katrin

Team-Wochenende bei Nicole in Delbrück

Jetzt ist es schon wieder über eine ganze Woche her,
als wir- Sandra, Nadine und ich uns auf den Weg zu Nicole nach Delbrück gemacht haben.
Ein kreatives Wochenende mit ganz lieben Demo-Kolleginnen aus dem Norden stand uns bevor.
Wir 3 sind bereits am Freitag angereist. Nadine hat uns heile durch den Wind und Regen
zu Nicole gefahren. Danke hier nochmal an dich! ❤
In Delbrück angekommen, wurden wir sehr herzlich von Nicole, ihrem Mann Berthold
und dem kleinen Marvin in ihrem wunderschönen Haus willkommen geheißen.
Nach dem Auspacken und kleiner Quassel-Runde, sind wir in Nicole’s Bastelreich gewandert.
Nach Bewunderung ihres Westenholzer Kreativkellers und dem Bestaunen der ganzen Sachen
haben wir ein kleines Projekt aus der Pfeil-Stanze gewerkelt.
Ein Mini-Häuschen:

Häuschen

Ab ging es ins Bettchen im mega genialen Star Wars Zimmer,
damit wir für den nächsten Tag fit waren!
Bilder davon findet ihr auf Nicole’s Blog. (Einfach hier klicken!)
Denn es standen einige schöne Projekte
und das Kennenlernen der anderen Demos auf unserem Plan.
Bis auf Anke kannte ich alle von unserer Tausch-Karten-Runde.
Es sind alles so liebe und herzliche Mädels! 🙂

Nach einem reichhaltigen Frühstück sind 4 wir zu Mechthild gefahren,
sie hat einen kleinen aber feinen Laden mit Deko-Accessoires und Naturfloristik,
wo man dauernd etwas neues entdeckt.
Dort haben wir etwas Schönes für das Grab von Nadine H. ausgesucht
und haben selbst den halben Laden leer gekauft! 🙂
Ich habe ein schönes Tablett im Vintage-Stil und 2 Kerzengläschen gekauft:

TablettKerzengläschen

Nadine, Anke, Nurit und Silvia haben in der Zeit im Haus von Nicole eingecheckt. 😉
Wir haben uns doch etwas später getroffen, als ausgemacht,
da wir irgendwie alle verschlafen haben! 😉

Angefangen habe ich mit einem kleinen Warm-Up,
einer süßen Merci-Verpackung, die Anleitung von Sabine habe ich euch gestern gezeigt! 🙂

Merci-Verpackung

Als nächstes hat Sandra mit uns kleine Badebömbchen „gekocht“.
Die sind echt genial, riechen so gut und fangen sofort an zu blubbern,
wenn sie mit Wasser in Verbindung kommen! 🙂
Ein Bild dazu seht ihr bei Sandra’s Swap!
Denn für unser kreatives Wochenende haben wir entschieden,
dass wir swappen werden:

Sandra
Das sind die Badebömbchen, die wir selbst gemacht haben.
Die schöne Verpackung hat Sandra gemacht! 🙂

Sandra

Nadine
Eine kleine Tube Handcreme findet in der Box mit raffiniertem Verschluss ihren Platz!

Nadine

Nicole
Der Inhalt wird erstmal nicht verraten! 😉

Nicole

Nadine
Eigentlich war das Gläschen noch mit leckeren Schokobons gefüllt…! 🙂

Nadine 2Nadine 1

Anke
Ein kleines süßes Häuschen auf nem MIni-Lolli! 🙂

Anke 1Anke 2

Silvia
Schöne Karte mit dem neuen „Zauberpapier“ und der Schleifchenstanze. 🙂

Silvia

Nurit
Ein Eulchen im Amicelli-Aufzug! 🙂

NuritNurit 2

Ich
Eine kleine Verpackung mit einer Lindor-Kugel drinnen.
Die Anleitung dazu bekommt ihr die Tage von mir!

Katrin

.

Als nächster Punkt unserer kreativen Tagesordnung
hat Anke mit uns eine tolle Box für kleine Servietten gebastelt.

Serviettenbox 1Serviettenbox 2

Einen süßen Kinderwagen als Geschenkverpackung
haben wir mit Nurit gewerkelt:

Kinderwagen

Nach einer leckeren Stärkung im gemütlichen Gastlichen Dorf in Westenholz,
bastelte Nicole mit uns ein Mini-Album aus Papiertütchen.
Eine Anleitung dazu findet ihr auf ihrem Blog!

Mein Album 1Mein Album 2

Müde aber zufreiden vielen wir in die Federn.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück packten wir unsere 7 (naja, eher 1.000) Sachen
und machten uns auf den Weg zum Grab von Nadine H.
Der Weg dauerte eine gefühlte Ewigkeit. Durch Regen, grau in grau, Schnee,
blauer Himmel und Sonnenschein, es war wirklich alles dabei.
Am Grab bei Nadine angekommen schwiegen wir erst mal eine Weile,
aber dann erzählten wir von den Erlebissen mit Nadine.
Man hätte meinen können, sie hätte für uns die Wolken weggeschoben
und uns die Sonne geschickt, denn während wir von ihr erzählten, schien die Sonne!

Nach einer herzlichen Verabschiedung machte sich jeder auf die Heimreise.
Schade, dass wir so weit entfernt wohnen, aber ein weiteres Treffen ist bereits in Planung! 🙂
Es war ein schönes Wochenende!
Freue mich schon auf Kommende! 😉

Viele Grüße
Katrin

Stamp-a-majig

Heute zeige ich euch ein Video von Nadine Weiner,
Sie erklärt in einem Video, wie der Stamp-a-majig benutzt wird.
Schaut mal rein, klickt dazu auf folgenden Link:

Sie hat das super erklärt, findet ihr nicht auch!
Viele Grüße
Katrin

Easle Card

wir, das Design Team von Ursel
sind aus der kreativen Pause zurück
und waren wieder kreativ am werkeln für euch!
Diesmal haben wir eine Anleitung für die Easle Card bekommen.
Hier könnt ihr euch meine Karte anschauen:

Easle Card 1Easle Card 2Easle Card 3

Wenn ihr auf folgenden Link klickt,
könnt ihr die Werke der anderen bewundern
und euch die Anleitung ausdrucken! 😉

Viele Grüße
Katrin