Bokeh-Technik

Bitte was…?

Bokeh stammt aus dem japanischen und heißt übersetzt
„verschwommen“ oder „unscharf“.
Der Begriff wird in der Fotografie verwendet,
bei dem bestimmte Motive bewusst unscharf gehalten werden,
um die Ablenkung vom Hauptmotiv zu mindern.
Die Bereiche der Unschärfe sehen meist aus wie Kreise oder auch Ringe.

Und was hat das ganze jetzt mit Basteln zu tun? Ganz einfach:
Mit der Bokeh-Technik könnt ihr euch schnell
und einfach euer eigenes Designpapier herstellen.

Dazu benötigt ihr verschiedene Stempelkissen eurer Wahl, Schwämmchen,
weiße Stempelfarbe und Fingerschwämmchen, eine Schablone mit ausgestanzten Kreisen (könnt ihr euch ganz einfach schnell selber herstellen)
Farbkarton und wenn vorhanden einen Heißluftfön.

Ihr nehmt mit dem Schwämmchen etwas von eurer ausgewählten Stempelfarbe auf
und wischt damit über euer Papier, ich habe ein Stück Flüsterweiß genommen.
Wiederholt diesen Vorgang mit den unterschiedlichen Farbtönen so lange,
bis euch der Hintergrund gefällt.

Nun nehmt ihr etwas festere Folie
und stanzt euch mit verschiedengroßen Kreisstanzern eine Schablone.


Jetzt nehmt ihr euch das weiße Stempelkissen und ein Fingerschwämmchen
und tupft die weiße Farbe über eure Schablone auf den Hintergrund.
Bitte gut trocknen lassen und oder mit einem Heißluftfön
darüber gehen, denn die weiße Farbe braucht länger zum trocknen!

Nun könnt ihr eure Karte damit verzieren
oder bastelt damit eine schöne Verpackung.

Probiert es selbst mal aus, ist wirklich ganz einfach!
Ich wünsche euch viel Spaß dabei! 🙂
Viele Grüße

Logo Katrin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s