Reisebericht No.3

Barcelona hieß unser nächstes Ziel
und wir erreichten gegen 12.00 Uhr mittags den Hafen.
Leider war das Wetter sehr bewölkt und leicht regnerisch!  😦

Um mehr von der Stadt zu sehen, kauften wir uns Bustickets für einen Fexibus,
mit dem wir direkt vom Hafen zu verschiedenen Punkten fahren konnten.
Es war uns überlassen, an welchem Punkt wir ein-oder ausstiegen.
Unser erster Stop war die „Sagrada Familia“, ein unvollendetes Meisterwerk von Antoni Gaudi.
Leider haben wir die Kirche nur von außen gesehen,
da uns die Menschenschlagen an den Eingängen etwas abgeschreckt haben.
Und dabei es ist noch nicht mal Hauptsaison!

Sagrada Familia

Für unseren 2. Stop nutzten wir wieder unseren Flexibus, der uns zu Casa Milà fuhr.
Dieses Haus wurde ebenfalls von Antoni Gaudi errichtet.
Weiter gingen wir zu Fuß zum Casa Battlo, welches auch von Gaudi stammt.
Die Balkone erinnern mich jedes mal an die Maske des Phantom der Oper.
Findet ihr nicht auch?!

Casa Mila/ Battlo

Die „la Rambla“, die berühmte knapp 1,5km lange Fußgängerzone Barcelonas
mit unzähligen Souvenir-, Taschen- und Krims-Krams-Ständchen,
führt am Placa Reial und dem „Mercat de la Bouqueria“ oder „Mercat de Sant Josep“
einem Markt, wo man eine Vielzahl von frischem Obst und Gemüse, Fisch und Meerefrüchte,
Schinken, Gewürze, Nüsse, Spirituosen, Süßwaren und so viel mehr bekommt, vorbei.

La RamblaLa RamblaMercat Sant Josep

Natürlich darf ein Besuch in einem der vielen Desigual-Läden,
die irgendwie an jeder Ecke sind nicht fehlen! 😉
Mit einer neuen Tasche und dem 9.567 Schal ging es bei Pans Company erstmal was essen.

Desigual

Bereit für unseren nächsten und leider bereits letzten Punkt Barcelonas
warteten wir am Placa Catalunya auf unseren Flexibus,
der eigentlich alle 20 Minuten jeden der 5 Punkte anfahren sollte.
Ein paar weitere Gäste der AIDA warteten mit uns vergebens auf den besagten Bus.
Als nach einer knappen Stunde aber immer noch kein Bus in Sicht war,
entschieden wir uns zusammen 2 Taxis zum Schiff zu nehmen,
denn wir mussten um 19.30 Uhr spätestens wieder an Bord sein,
da wir bereits um 20.00 Uhr die Heimreise nach Palma de Mallorca antraten.
Im Hafen an der AIDA Angekommen beschlossen wir alle
uns bei unserem Reiseveranstalter zu beschweren,
da innerhalb einer Stunde weder ein Bus, noch eine Info von der Dame an dem Punkt kam.
Als kleine Entschädigung wurde uns die Hälfte der Ticketpreise gutgeschrieben.

Leider war der Abend somit anders verlaufen wie geplant und Bingo musste ausfallen. 😦
(Heute hätten wir bestimmt gewonnen!)
Nichtsdestotrotz haben wir uns nach dem Abendessen die Abschieds-Show
des AIDA-Show-Ensembles, ein Medley von Simply Red, angeschaut.
Danach verabschiedeten sich der Generalmanager Günter Steib,
Eventmanager Nico Luckoff, sowie unser Kapitän Lars Krüger bei uns mi einem Gläschen Sekt.

Abschieds-Show

Die AIDAcara legte ab um wieder zurück nach Palma de Mallorca zu schippern.
Auch am letzten Abend an Bord gab es nochmal eine Laser-Show,
die wir uns noch anschauten, bevor es ans Koffer packen in unsere Kabine ging.
Jetzt ist der Urlaub schon fast rum, morgen haben wir aber noch den ganzen Tag in Palma, ‚
bevor es wieder zurück an den Flughafen Richtung Frankfurt geht.

Dazu aber Morgen mehr! 🙂
Viele Grüße

Logo Katrin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s